Detektive in Frankfurt

Frankfurt als Mekka der Wirtschaft in Deutschland ist gleichzeitig auch ein Mekka für entsprechende kriminelle Machenschaften.

Detektive in Frankfurt haben daher Hochkonjunktur.

Die Wirtschaftskriminalität in großem Stil, in Frankfurt und auch in anderen Börsenstandorten, ist der Grund, warum man in solchen Regionen auch den Sitz der entsprechenden Staatsanwaltschaft etabliert.

So findet man die Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftskriminalität in Frankfurt. Deren Chef, Ulrich Busch-Gervasoni, hat schon in einem recht berühmten Fall den Baulöwen Jürgen Schneider wegen Betrugs , aber auch weitere Übeltäter „mit weißem Kragen“ angeklagt.

Jürgen Schneider hatte 1997 Milliarden in den Sand gesetzt und insbesondere Banken, aber auch Handwerker und Subunternehmer damit geschädigt, dass er Kredite und Verbindlichkeiten nicht begleichen konnte. Sein Urteil fiel allerdings recht milde aus, weil man der laxen Kreditvergabe durch Banken eine gewisse Mitschuld einräumte.

Kann eine Detektei dabei helfen, Wirtschaftskriminalität zu verhindern?

Bei dieser Frage stellen sich gleich mehrere Folgefragen, die wir in naher Zukunft behandeln werden:

  • Wo finde ich die passende Detektei?
  • Welche Kosten kommen bei Frankfurter Wirtschaftsdetektiven oder allgemein bei Detektiven auf mich zu?
  • Was muss ich wissen, bevor ich einen Detektiv beauftrage?
  • Kann ich die Kosten für den Detektiv von der Steuer absetzen bzw. vom Überführten verlangen?